Isabella Piercing

Senkrechtes Piercing durch den Klitorisschaft. Isabella ist die Bezeichnung für ein relativ seltenes weibliches Intimpiercing. Mit einem sehr tiefen Piercing wird der Kitzler-Schaft durchstochen. Dabei wird unterhalb der Klitoris knapp über der Öffnung der Harnröhre begonnen und die Klitoris nach oben durchstochen. Der Austrittspunkt des Piercings liegt am oberen Rand der Klitorisvorhaut. Da die Klitoris durchstochen wird, lehnen einige Piercer dieses Piercing aufgrund der Gefahr ab, Nervenstränge in der Klitoris zu beschädigen.